Beginn der Behandlung

Da ich im Patientengespräch keine Telefongespräche annehmen kann, bin ich nicht durchgängig telefonisch zu erreichen. Deshalb stehe ich für Anfragen regelmäßig während meiner Telefonsprechzeit zur Verfügung. Sie können dann mit mir klären, ob Sie mit Ihrem Anliegen an der richtigen Stelle sind. Aus diesem Grund ist auch die Terminvergabe per E-Mail nicht sinnvoll. Die Telefonnummer der Praxis finden Sie unter Kontakt.

Vor Beginn einer Behandlung sind, je nach Notwendigkeit, bis zu acht Probesitzungen möglich. Dazu ist für gesetzlich Krankenversicherte nur die Versichertenkarte notwendig. Falls Sie in einem Hausarztvertrag eingeschrieben sind, kann Ihr Erstzugangsrecht für Fachärzte eingeschränkt sein. Dann müssen Sie sich vor dem ersten Termin darüber informieren und ggf. eine Überweisung vom Hausarzt holen. Für privat Versicherte gelten die Bedingungen der einzelnen Versicherer zur Kostenübernahme.

Diese Probesitzungen dienen allein zur Diagnosestellung und Auswahl der geeigneten Behandlungsform. Wenn es sich zeigt, dass eine Therapie nicht notwendig bzw. möglich ist, werden Ihnen auch Hinweise auf andere Hilfsmöglichkeiten gegeben.

Beratungstermine kann ich in der Regel kurzfristig innerhalb von 14 Tagen anbieten. Aufgrund der starken Nachfrage sind Therapieplätze aber oft nur nach einer längeren Wartezeit verfügbar.